Die Grundschule Höchberg freut sich sehr, dass sie mit ihrem Kooperationsprojekt „Neue Wege bei der Einführung in das Kartenverständnis“, das gemeinsam mit dem Institut für Geographie und Geologie der Universität Würzburg entwickelt wurde, zu den Preisträgern gehört und der Schule nun ein Förderpreis von 1500 € zugutekommt.

Bereits im vergangenen Schuljahr wurde der Grundstein für dieses Projekt gelegt, bei dem Herr Amend vom Fachbereich Didaktik der Geographie zusammen mit Studentinnen und Studenten gemeinsam mit den Lehrkräften Frau Liebs und Frau Busch Möglichkeiten der Umsetzung des Projekts besprachen.

Eigenständige, forschend-entdeckende Verfahren sollten dabei einen großen Stellenwert im alltäglichen Unterrichtsgeschehen einnehmen. Durch die Kooperation mit der Universität erfolgte eine fachliche, methodische, didaktische und wissenschaftliche Unterstützung des Prozesses. Die Unterrichtserfahrung der Lehrkräfte stellte für die Studierenden eine große Unterstützung bei der Konzeption der Materialien dar.

Zur Durchführung des Projekts waren schließlich zahlreiche Modelle und technische Geräte notwendig, die nicht zur Grundausstattung von Grundschulen zählen, wie z. B. ein Augmented-Reality-Sandkasten, der dank der tatkräftigen Hilfe unseres Hausmeisters Herrn Komenda rechtzeitig zum Projektbeginn fertig gestellt werden konnte. Dieser Sandkasten, der nun auch auf der Mainfrankenmesse vorgestellt wurde, ermöglicht Kindern, ein im Sand erstelltes Gelände sofort als topographische Karte mittels Beamer auf die Sandfläche projiziert zu bekommen. Höhenlinien und Höhenschichten werden so für die Kinder sofort sichtbar. Veränderungen, die am Gelände vorgenommen werden, zeigen sich unmittelbar in veränderten Höhenlinien.

Augmented-Reality-Sandkasten

                                                                                                           Bild © Grundschule Höchberg

Die offizielle Übergabe der Förderbescheide durch den Oberbürgermeister der Stadt Würzburg, Herrn Christian Schuchardt, fand im Rahmen der Mainfrankenmesse statt. Die Klassensprecher der teilnehmenden Projektklassen 4c und 4d nahmen gemeinsam mit Frau Busch den Preis entgegen.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Herrn Amend und seinen engagierten Studentinnen und Studenten für die gelungene Kooperation und freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit!

 

Preisträger

Nächste Termine

Kiss & Go

Bildergalerie

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.